Forum für den Schönhengstgau

Login
Suchen

Registrieren
Private Nachrichten
Profil
Mitgliederliste
Benutzergruppen
FAQ





Geschichte der Stadt Zwittau und ihrer Umgebung

Mährisch Trübau

Kreis Landskron

Schönhengster Heimatbund e.V.




Neue Antwort erstellen  Neues Thema eröffnen SCHÖNHENGST Foren-Übersicht » Familienforschung im Schönhengstgau
Grundbücher Schönhengstgau
   Autor
Nachricht
 
SteffenHaeuser

Foren-Lehrling

Beiträge: 19
Anmeldedatum: 17.06.2015
Beitrag Grundbücher Schönhengstgau. Verfasst am: 26.10.2017, 14:06    
  Antworten mit Zitat      
Liebe Mitforscherinnen und Mitforscher,

Weiss jemand von euch, ob die Grundbücher von Tschenkowitz, Worlitschka und Jablonne nad Orlici im Schönhengstgau online verfügbar sind?

Danke.

Gruß,
Steffen
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden
Werner

Foren-Profi

Beiträge: 142
Anmeldedatum: 13.08.2008
Wohnort: Wien
Beitrag Aw.: Grundbücher Schönhengstgau. Verfasst am: 27.10.2017, 12:51    
  Antworten mit Zitat      
Hallo Steffen,

Danke für Deine wunderbare Auswertung der Kirchenbücher von Tschenkowitz, Worlitschka und Jablonne nad Orlici. Sie sind unheimlich hilfreich. Leider habe ich immer noch ein kleines Problem, denn ich Suche nach der Familie Christof und Judith Heisler und Ihrem Sohn Wenzel, der um 1700 bzw. vor 1700 geboren wurde. Obwohl Deine Auswertungen fantastisch hilfreich sind, werde ich nicht fündig. In den KBs von Jablonne nad Orlice sind auch die Nachbarpfarren vermerkt und von Dir ausgewertet worden.

Dazu noch eine Frage: Die Todesfälle und Hochzeiten für den gesamten Zeitraum von 1680 bis 1770 von Jablonne nad Orlice sind von Dir u.a. ausgewertet worden. Bei den Geburten gibt es ein Loch zwischen 1679 und 1695. Wurden die Geburten der zugehörigen Pfarren auch in Jablonne erfasst? Gab es eine kurzzeitige Änderung in der Pfarrzuständigkeit, einen „nicht zuständig fühlenden“ Pfarrer, der die Einträge verweigerte. Ist mir schon öfter untergekommen und dann gingen die Gläubigen in einen anderen Ort nicht nur zur Kirche, sondern auch zum KB. Ist dies möglich und wenn ja welche Pfarren haben die Bewohner von Tschenkowitz bzw. Worlitschka für Hochzeiten und Geburten bevorzugt?

Liebe Grüße und danke für Deine Arbeit
Werner

P.S.: Mit den Grundbüchern von Gabel und Umgebung habe ich noch nicht gearbeitet. Sollten aber in Zamrsk online sein.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
SteffenHaeuser

Foren-Lehrling

Beiträge: 19
Anmeldedatum: 17.06.2015
Beitrag Aw.: Aw.: Grundbücher Schönhengstgau. Verfasst am: 27.10.2017, 13:08    
  Antworten mit Zitat      
Werner hat Folgendes geschrieben:
Hallo Steffen,

Danke für Deine wunderbare Auswertung der Kirchenbücher von Tschenkowitz, Worlitschka und Jablonne nad Orlici. Sie sind unheimlich hilfreich. Leider habe ich immer noch ein kleines Problem, denn ich Suche nach der Familie Christof und Judith Heisler und Ihrem Sohn Wenzel, der um 1700 bzw. vor 1700 geboren wurde. Obwohl Deine Auswertungen fantastisch hilfreich sind, werde ich nicht fündig. In den KBs von Jablonne nad Orlice sind auch die Nachbarpfarren vermerkt und von Dir ausgewertet worden.

Dazu noch eine Frage: Die Todesfälle und Hochzeiten für den gesamten Zeitraum von 1680 bis 1770 von Jablonne nad Orlice sind von Dir u.a. ausgewertet worden. Bei den Geburten gibt es ein Loch zwischen 1679 und 1695. Wurden die Geburten der zugehörigen Pfarren auch in Jablonne erfasst? Gab es eine kurzzeitige Änderung in der Pfarrzuständigkeit, einen „nicht zuständig fühlenden“ Pfarrer, der die Einträge verweigerte. Ist mir schon öfter untergekommen und dann gingen die Gläubigen in einen anderen Ort nicht nur zur Kirche, sondern auch zum KB. Ist dies möglich und wenn ja welche Pfarren haben die Bewohner von Tschenkowitz bzw. Worlitschka für Hochzeiten und Geburten bevorzugt?

Liebe Grüße und danke für Deine Arbeit
Werner

P.S.: Mit den Grundbüchern von Gabel und Umgebung habe ich noch nicht gearbeitet. Sollten aber in Zamrsk online sein.


Hallo, Werner!

Vielen Dank für das Lob. Die Daten sind übrigens nicht nur von mir erfasst worden, etwa die Hälfte wurde von der Ahnenforscherin Frau Cankova erfasst, sie hat sich insbes. um die tschechischsprachigen Sachen gekümmert, sie ist auch jetzt noch dabei, einige der Dinge, die ich nicht lesen konnte, zu ergänzen (sie kann diese Schrift viel besser lesen als ich und spricht tschechisch eben auch als Muttersprache). Ich update die Daten immer wieder auf meinem SVN-Server, wenn ich von Frau Cankova Ergänzungen erhalte.

Was das "Loch" zwischen 1680 und 1694 angeht, meines Wissens gabs da Umwälzungen bzgl. Religions- und Herrschafts-Angehörigkeit, und die Pfarren, wo die Leute hingingen, hat sich "zersplittert" zu verschiedensten Orten. Selber habe ich zu meinen "eigenen" Problemfällen dieser Zeit meist nichts gefunden, mein üblicher Ansatz war, über die Sterbebücher zu versuchen abzuschätzen, wann die Geburt etwa war, und dann, unter Einbeziehung der Seelenlisten die "möglichen" Eltern zu versuchen einzugrenzen. Manchmal war dies möglich, manchmal nicht (manchmal blieben dann dennoch mehr als ein "Kandidat" als Elternpaar übrig).

Dies ist auch der Grund, warum ich so an den Grundbüchern interessiert bin. In einer ganz anderen Region habe ich mit Grundbüchern viel erreicht, dort zumindest steht oft in der Überschrift dann Zeugs wie "sowieso kauft ein Haus von seinem Vater sowieso". Bei dem anderen Gebiet (Domasov nad Bystrici zum Einen sowie Smilov zum Anderen - das ist ausserhalb des Schönhengstgau) habe ich dank der Grundbücher viele genealogische Zusammenhänge erfahren, die ich rein aus den Kirchenbüchern nicht erfuhr (und die Grundbücher reichten auch weiter zurück). Die Auswertung war aber definitiv "anstrengender".

Ich werde mich mal auf Zamrsk umsehen, ob ich da die Grundbücher finde.

Zu Christoph & Judith Heisler habe ich leider keine Daten, die sind nicht in meinem Stammbaum vorhanden.

Gruß,
Steffen
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden
Jan Hardy

Foren-Nutzer

Beiträge: 77
Anmeldedatum: 05.09.2010
Wohnort: Berlin
Beitrag Aw.: Grundbücher Schönhengstgau. Verfasst am: 28.10.2017, 10:33    
  Antworten mit Zitat      
Hallo Steffen,

vor 1-2 Jahren gab es mal auf der Zamrsk Website die Info, das es geplant war die dortigen Grundbücher zu digitalisiern, nur blieb offen wo diese dann einsehbar wären, da gab es auch eine kurze Diskusion hier im Forum zu.

Ich bin selbst sehr interessiert daran einen Blick in diese Unterlagen zu werfen, hab aber in absehbarer Zeit keine Möglichkeit, dies vor Ort in Zamrsk zu tun.

Mich interessiert in Tschenkowitz und Worlitzka primär der FN FEL(T)ZMANN.

Falls Du diese Unterlagen irgendwann mal einsehen solltest und zufällig über Einträge zu dieser Familie, in den Grundbüchern stolpern solltest, wäre ich sehr dankbar über eine Info, kann man dort die Dokumente eigentlich noch abfotografieren?

Beste Grüße

Jan
_________________
„Ich weiß, dass ich nichts weiß!“
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
SteffenHaeuser

Foren-Lehrling

Beiträge: 19
Anmeldedatum: 17.06.2015
Beitrag Aw.: Aw.: Grundbücher Schönhengstgau. Verfasst am: 02.11.2017, 12:16    
  Antworten mit Zitat      
Jan Hardy hat Folgendes geschrieben:
Hallo Steffen,
Mich interessiert in Tschenkowitz und Worlitzka primär der FN FEL(T)ZMANN.
Jan


Hallo, Jan!

Eine Vor Ort Einsicht ist für mich leider auch nicht möglich, aber ich bleibe weiter interessiert, falls jemand anders an irgendwelche Scans oder Abschriften davon kommen sollte.

Hast Du meine Kirchenbuch-Indices von Tschenkowitz und Worlitschka?

Falls nicht, für mich am Einfachsten wäre es, wenn Du sie Dir selber von dem SVN-Server downloadest:

https://app.deveo.com/steffenhaeusergenealogyteam/projects/genealogy/repositories/subversion/GenSH/

Username: tirionareonwe@yahoo.de
Passwort: ahnenforschung

Feltzmann habe ich auch im Stammbaum:

Karl Franz Feltzmann *28.1.1759, Sohn von
Augustin Feltzmann *14.1.1729 u. Veronica, geb. Schlesinger, Aug. S. von
Mathias Feltzmann * ca. 1692 u. Elisabeth, geb. Kobliczek, Math. Sohn von
Christoph Feltzmann * ca. 1659, und Anna, geb. Wottawa, Christ. Sohn von
Johann Feltzmann, geb. vor 1641

Gruß,
Steffen
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden
Werner

Foren-Profi

Beiträge: 142
Anmeldedatum: 13.08.2008
Wohnort: Wien
Beitrag Aw.: Grundbücher. Verfasst am: 08.11.2017, 14:03    
  Antworten mit Zitat      
Grundbücher in Zamrsk:

Die Grundbücher des Kreises Landskron stehen nicht in digitalasierter Form zur Verfügung, sondern nur zum Präsenzstudium im Archiv. Es gibt aber eine Liste (in Tschechisch), welche Bücher im Archiv Zamrsk einsehbar sind unter
http://vychodoceskearchivy.cz/zamrsk/files/2013/11/0276_PKOS-Lan%C5%A1kroun-1561-1882_NAD_192.pdf
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
Jan Hardy

Foren-Nutzer

Beiträge: 77
Anmeldedatum: 05.09.2010
Wohnort: Berlin
Beitrag Aw.: Grundbücher Schönhengstgau. Verfasst am: 24.11.2017, 10:33    
  Antworten mit Zitat      
Hallo Steffen & Werner,

Zitat:
Die Grundbücher des Kreises Landskron stehen nicht in digitalasierter Form zur Verfügung


Dies wurde 2015 mal auf der Zamrsk Website angeküdigt, das diese Unterlagen digitalisiert werden sollen, nur die Präsentation im Netz blieb fraglich, ob es passiert ist natürlich auch.

Deine Erfassungs-/ Fleißarbeit ist mir natürlich nicht verborgen geblieben Steffen und hätte ich mehr Zeit würde ich mich auch gern daran beteiligen, ich beschäftige mich glaube ich jetzt seit 2011 mit Tschenkowitz und Worlitzka und den Fel(t)zmann Familien und hab die Matrikel immer wieder studiert, besonders die ersten aus Gabel haben es echt in sich.

Deine Feltzmann Familie habe ich natürlich auch notiert, nur bei Johann, als den Vater von Christoph hatte ich bislang keine Verbindung geschlagen, es gab zu der fraglichen Zeit mehrere Christophs und Johanns.

Der Ur-Ahn aller Feltzmänner aus Worlitzka und Tschenkowitz soll ein Adam Feltzmann * um 1580 gewesen sein, da würden unsere Linien dann vermutlich zusammen laufen.

Ich kann Dir dazu das Buch von Ilse Tielsch empfehlen falls ich es nicht schon getan habe, wir hatten hier im Forum schon mehrfach Kontakt.

http://www.ilsetielsch.at/werke/dieahnenpyramide.html

Es handelt von dieser Feltzmann Familie und ist Teil einer Triologie.

Vielleicht sollte man mal drüber nachdenken, falls die Grundbücher noch nicht digitalisiert wurden, vielleicht jemanden vor Ort zu finden der diese Unterlagen abfotografiert, die Kosten könnte man sich dann teilen.

Es bleiben ohne die Grundbücher sonst viele Fragen unbeantwortet.

Beste Grüße

Jan
_________________
„Ich weiß, dass ich nichts weiß!“
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Seite 1 von 1 .:.
SCHÖNHENGST Foren-Übersicht » Familienforschung im Schönhengstgau
.

 

 






Copyright 2002-2003 Vereor Studios. Powered by pHpBB. Copyright pHpBBGroup





Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 2510