Forum für den Schönhengstgau

Login
Suchen

Registrieren
Private Nachrichten
Profil
Mitgliederliste
Benutzergruppen
FAQ
Impressum





Geschichte der Stadt Zwittau und ihrer Umgebung

Mährisch Trübau

Kreis Landskron

Schönhengster Heimatbund e.V.




Neue Antwort erstellen  Neues Thema eröffnen SCHÖNHENGST Foren-Übersicht » Familienforschung im Schönhengstgau
Erbrichter-Familie Schwab
   Autor
Nachricht
 
MWeiner

Foren-Neuling

Beiträge: 4
Anmeldedatum: 07.12.2020
Wohnort: Koblenz
Beitrag Erbrichter-Familie Schwab. Verfasst am: 10.02.2021, 21:44    
  Antworten mit Zitat      
Liebe Forumsmitglieder,

die Erbrichterfamilie Schwab im Schönhengstgau wird hier im Forum "Familienforschung" öfter angesprochen.

Auch ich konnte kürzlich meinen Anschluss an den viel genannten Vorfahren Alexius Schwab herstellen. Über dessen Sohn Thomas, dann Erbrichter in Dörfles nahe Gewitsch, ganz am Südrand des Schönhengstgaus. Eine Nachfahrin heiratete nach Gewitsch ein, wo die Namensträger "Weiner" herkommen.

Diese Dörfleser Schwab und Anverwandte werden ausführlich beschrieben in:
SCHWAB, Emanuel: Beiträge zur mährischen Siedlungsgeschichte. In: Zeitschrift des deutschen Vereines für die Geschichte Mährens und Schlesiens XV. Brünn 1911, S. 154-221. (als pdf zu finden über Kramerius 5 COVID-Edition)

Im Schönhengstjahrbuch 1988 erschien der Beitrag
FISCHER, Wilfried Peter: Über die Wurzeln der Erbrichterfamilie Schwab im Schönhengstgau,
der diese Familie auf ein schwäbisches Gaugrafengeschlecht im Jahre 985 in Ehingen-Altsteußlingen bei Ulm zurückführt.
(zu bekommen als Aufsatz-Fernleihe über eine öffentliche wissenschaftliche Bibliothek in Ihrer Nähe).
Sollte das stimmen, wären wir Schwab-Nachkommen mit einem Heiligen der Katholischen Kirche verwandt. Bischof Anno von Köln, + 1075, wurde bereits am 29. April 1183 heilig gesprochen.

Schließlich finden Sie, bei Interesse, im Sudetendeutschen Genealogischen Archiv der Vereinigung Sudetendeutscher Familienforscher e.V. mehrere Ahnenlisten, auch mit Schwab, aus dem Schönhengstgau, sowie 4 oder 5 Stammlisten zu Schwab-Zweigen nach Alexius Schwab.
Verfasst von dem o.g. Dr. Emanuel Schwab, aus der Dörflers Erbrichterfamilie.

Hier der Link:
https://sudetendeutsche-familienforscher.de/verzeichnis-der-ahnenlisten-im-sga/

Mit freundlichen Grüßen
Manfred Weiner

VSFF-Betreuer des Forschungsgebiets Schönhengstgau mit Bezirken Hohenstadt, Landskron, und Zwittau
[/b]
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
Langer Theodor

Foren-Legende

Beiträge: 506
Anmeldedatum: 12.01.2008
Wohnort: Bayerisch Schwaben
Beitrag Aw.: Erbrichter-Familie Schwab. Verfasst am: 11.02.2021, 16:17    
  Antworten mit Zitat      
Hallo Herr Weiner,

danke für die ergiebigen Hinweise. Der Aufsatz in der Zeitschrift des deutschen Vereines für die Geschichte Mährens und Schlesiens XV. Brünn 1911, S. 154-221 gibt wirklich viel Information und Hilfe, da nach etwas intensiverer Suche fast jeder von uns Verbindungen in die frühen Erbrichterfamilien in seinem Stammbaum hat.
Der Zugang über Kramerius ist zudem unkompliziert.

Viele Grüße

LT
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
Burkhard Goetzl

Moderator

Beiträge: 778
Anmeldedatum: 04.06.2007
Wohnort: Laubach
Beitrag Aw.: Erbrichter-Familie Schwab. Verfasst am: 11.02.2021, 20:23    
  Antworten mit Zitat      
MWeiner hat Folgendes geschrieben:
... Im Schönhengstjahrbuch 1988 erschien der Beitrag
FISCHER, Wilfried Peter: Über die Wurzeln der Erbrichterfamilie Schwab im Schönhengstgau,
der diese Familie auf ein schwäbisches Gaugrafengeschlecht im Jahre 985 in Ehingen-Altsteußlingen bei Ulm zurückführt.
(zu bekommen als Aufsatz-Fernleihe über eine öffentliche wissenschaftliche Bibliothek in Ihrer Nähe)...

Von der Schönhengster Familie SCHWAB habe ich zum ersten mal vor vielen Jahren bei einem Besuch in Mährisch-Trübau gehört. Unsere Bekannten forschten zu den eigenen Ahnen und man zeigte mir die Verbindung ihrer Familie zu den Schwab. Im genannten Jahrbuch von 1988 konnte man deren Vorfahren über mahr als 1000 Jahre bis zu Walter von Steußlingen zurückverfolgen.
Und jetzt kommt es, dieser Walter von Steußlingen ist auch unser Vorfahre, aber nicht über meine mährischen Ahnen sondern über meine mütterliche hessische Seite. Da wurden aber alle Augen groß!

Viele Grüße
Burkhard (Götzl)
_________________
Burkhard Götzl
Familienforscher und Ortsberichterstatter
für Porstendorf, Uttigsdorf, Kunzendorf, Tschuschitz und Mährisch-Trübau

Besuchen Sie meine Forschungsseite im Internet:
https://goetzl.lima-city.de/
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Langer Theodor

Foren-Legende

Beiträge: 506
Anmeldedatum: 12.01.2008
Wohnort: Bayerisch Schwaben
Beitrag Aw.: Erbrichter-Familie Schwab. Verfasst am: 12.02.2021, 10:05    
  Antworten mit Zitat      
Hallo liebe Schwab-Forscher,

ich habe mich bei diesen Meldungen gleich daran gemacht die Familie Schwab in meinen Daten zu ergänzen. Nachdem ich aber leider feststellen musste, dass sich der wirklich interessante Aufsatz im Jahrbuch von 1988 von Vermutung zu Vermutung spannt, habe ich dieses Unterfangen wieder aufgegeben.

Bei der vorliegenden Quellenlage lässt sich die Familie im 16. Jahrhundert nicht mehr mit Sicherheit nachverfolgen.

Es wäre interessant die Meinung hierzu von unserem Tiroler Mitglied Gerhard Weixelberger , der auch an einer Aufstellung des Schwab´schen Familienstammbaus arbeitet, zu hören.

Viele Grüße
LT
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Seite 1 von 1 .:.
SCHÖNHENGST Foren-Übersicht » Familienforschung im Schönhengstgau
.

 

 






Copyright 2002-2003 Vereor Studios. Powered by pHpBB. Copyright pHpBBGroup





Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 2642