Forum für den Schönhengstgau

Login
Suchen

Registrieren
Private Nachrichten
Profil
Mitgliederliste
Benutzergruppen
FAQ
Impressum





Geschichte der Stadt Zwittau und ihrer Umgebung

Mährisch Trübau

Kreis Landskron

Schönhengster Heimatbund e.V.




Neue Antwort erstellen  Neues Thema eröffnen SCHÖNHENGST Foren-Übersicht » Mährisch-Trübau und Umgebung
Förmchen für Ingwerplätzchen
   Autor
Nachricht
 
Rainer

Foren-Neuling

Beiträge: 1
Anmeldedatum: 01.07.2019
Wohnort: Königsberg/i.Bay.
Beitrag Förmchen für Ingwerplätzchen. Verfasst am: 02.07.2019, 16:12    
  Antworten mit Zitat      
Hallo miteinander,

ich bin neu in diesem Forum und über eine spezielle Fragestellung hier gelandet; im Forum fand ich - veröffentlicht vor einigen Jahren - ein Foto
von einem speziellen Ausstechförmchen für Ingwerplätzchen. Genau solche
Förmchen hatte meine Großmutter mütterlicherseits, die aus Kunzendorf stammte. Leider sind die Förmchen in den Wirren der Nachlaßaufteilung
verloren gegangen. Nun bin ich mit Anfang Sechzig erstmals Opa geworden
und würde gerne mit meinem Enkelchen mal diese Plätzchen der Ururoma
nachbacken.
Sind solche Förmchen noch irgendwo zu bekommen und hat etwa jemand das Originalrezept? Ich habe die Plätzchen hart, zweischichtig wie Anisgebäck
und nicht übermässig süß in Erinnerung.

Zu meiner Person:
Flüchtlingskind, Mutter aus Kunzendorf, Vater von der schlesischen Seite,
aus Boberröhrsdorf stammend. Großvater aus Blosdorf.

Würde mich über eine Reaktion freuen.

Rainer
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
Burkhard Goetzl

Moderator

Beiträge: 712
Anmeldedatum: 04.06.2007
Wohnort: Laubach
Beitrag Aw.: Förmchen für Ingwerplätzchen. Verfasst am: 02.07.2019, 19:44    
  Antworten mit Zitat      
Hallo Rainer,
ich möchte Dich hier herzlich begrüßen.
Auf Deine E-Mail habe ich Dir bereits geantwortet. Zu dem Gebäck und den Förmchen kann ich Dir nichts sagen.

Mich würden Deine Jenisch-Ahnen in Kunzendorf interessieren.
Auch meine Großmutter ist eine geborene Jenisch aus Kunzendorf.
Somit besteht eine Möglichkeit von Ahnengemeinschaft.

VG
Burkhard (Götzl)
Ortsberichterstatter für Porstendorf u. Uttigsdorf
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Calpam

Foren-Legende

Beiträge: 572
Anmeldedatum: 16.06.2007
Beitrag Aw.: Förmchen für Ingwerplätzchen. Verfasst am: 02.07.2019, 21:45    
  Antworten mit Zitat      
Hallo Rainer,

auch Ich möchte Dich herzlich willkommen heißen im Forum.

Der Arbeitskreis Ober-Heinzendorf hat ein Kochbuch 2001 herausgebracht das heißt Küche der Heimat Schönhengstgau
welches sich nicht allein auf Ober Heinzendorf bezieht. Das Buch wurde unter Mitarbeit von Frau Gretl Wiener, geb. Steiner (Pohler/ Gasthaus) Oberlehrerin HHT i. R. erstellt und enthält gangbare Rezepte aus der Heimat, einige abgemagerte Rezepte, die im zweiten Weltkrieg vorgegeben wurden und ein hundertjähriges Kochbuch aus der Heimat.

Da steht ein Ingwergebäck Rezept drin auch das man da spezielle Ausstechformen benutzt hat und eine Zeichnung der Form. Weis jetzt nicht ob das, das Orginalrezept ist. Das Buch ist zwar schon vergriffen aber noch in Kopie erhältlich.

Nächtliche Grüße
Roswitha
Ortsbetreuerin Ober-Heinzendorf
_________________
Ober-Heinzendorf: Valouch, Hollay, Steiner, Schestag (Schestak) , Hüttner, Pauker, Ambros,Hikade
Pohler: Steiner,
Deutsch-Bielau, Neu-Bielau: Valouch, Hollay,
Laubendorf: Schmied,Bidmon,Fordinal,Muzik,
Moletein: Steiger,Wolf
Studlov: Valouch
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
Thosch

Foren-Lehrling

Beiträge: 24
Anmeldedatum: 06.04.2008
Wohnort: Hof
Beitrag Aw.: Förmchen für Ingwerplätzchen. Verfasst am: 30.11.2019, 18:41    
  Antworten mit Zitat      
Hallo Rainer,

wir haben eine Form für Ingwerplätzchen. Und auch ein Rezept für die Plätzchen.
Beides stammt von meinem Schwiegervater, der aus Uttigsdorf stammt, also nur wenige Kilometer südlich von Kunzendorf. Das Originalrezept kann ich Dir schicken. Mit der Form ist es nicht ganz so einfach. Unsere Form ist eine spezielle Neuanfertigung nach dem Original, das noch in Besitz meines Schwiegervaters ist und das seine Familie 1946 aus Trübau mitgebracht hat. Er wohnt jetzt übrigens nur 31 km Luftlinie entfernt von Königsberg.
Wenn Du Interesse an einer Kontaktaufnahme hast, dann schicke mir bitte Deine Kontaktdaten in einer privaten Nachricht.

Beste Grüße
Thomas
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Seite 1 von 1 .:.
SCHÖNHENGST Foren-Übersicht » Mährisch-Trübau und Umgebung
.

 

 






Copyright 2002-2003 Vereor Studios. Powered by pHpBB. Copyright pHpBBGroup





Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 2591