Forum für den Schönhengstgau

Login
Suchen

Registrieren
Private Nachrichten
Profil
Mitgliederliste
Benutzergruppen
FAQ
Impressum





Geschichte der Stadt Zwittau und ihrer Umgebung

Mährisch Trübau

Kreis Landskron

Schönhengster Heimatbund e.V.




Neue Antwort erstellen  Neues Thema eröffnen SCHÖNHENGST Foren-Übersicht » Hohenstadt, Müglitz und Umgebung Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Lahnenregister online
   Autor
Nachricht
 
Sturma

Moderator

Beiträge: 1209
Anmeldedatum: 12.06.2007
Wohnort: Parma, Italien
Beitrag Lahnenregister online. Verfasst am: 15.01.2015, 17:38    
  Antworten mit Zitat      
Liebe Forscher und Mitstreiter,

aus der Sudetenliste erhielt ich die Infromation, dass das MZA in Brünn die Lahnenregister online gestellt hat:
http://www.mza.cz/a8web/a8apps1/d1/a8sl4dd2bad3D1.htm

Man kann die pdf-Liste öffnen (Lánové rejstříky - PDF), nach dem Ort suchen und den Link zur digitalisierten Archivalie öffnen. Es gibt auch eine aktuelle Karte dazu (mapy).

Die Orte der Herrschaft Mürau (und der Herrschaft Zwittau) findet man z.B. unter der laufenden Nummer 95, die Grundherrschaft Trübau unter der lfd. Nummer 146.

Es besteht die Möglichkeit zum Speichern Großes Lächeln

Viel Spaß beim Stöbern
_________________
Herzliche Grüße

Jürgen (Sturma)

Moderator für Hohenstadt, Müglitz und Umgebung
Ortsberichterstatter für Ohrnes und Rippau
www.sturma-online.de
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen
Jan Hardy

Foren-Nutzer

Beiträge: 79
Anmeldedatum: 05.09.2010
Wohnort: Berlin
Beitrag Aw.: Lahnenregister online. Verfasst am: 16.01.2015, 11:34    
  Antworten mit Zitat      
Hallo Jürgen,

das sind ja mal tolle Neuigkeiten zum Wochenende, da weiß ich ja schon, was ich am selbigen vorhabe!
Großes Lächeln

Man kommt auch über die Karte direkt an die Unterlagen, ist alles verlinkt.

Besten Dank und Grüße

Jan
_________________
„Ich weiß, dass ich nichts weiß!“
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
Felkl

Foren-Profi

Beiträge: 192
Anmeldedatum: 02.06.2010
Wohnort: Nordschwaben
Beitrag Aw.: Lahnenregister online. Verfasst am: 16.01.2015, 16:05    
  Antworten mit Zitat      
Hallo Jürgen,

vielen Dank für diese wichtige und schöne Nachricht! Ich denke, wir müssen nach genauerer Durchsicht noch einmal genauer diskutieren, welche Rückschlüsse über die Hofgrößen sich aus der Quelle ziehen lassen. Das ist ja wohl ein sehr interessanter Punkt bei diesen Registern. In den Grundbüchern finden sich ja zwar die Kaufsummen, aber keine Größenangaben der zugehörigen Felder.
_________________
Mein Großvater kam aus Rothmühl, suche die Namen Felkl,Liebig,Drescher,Haupt,Schuppler,Vetter,Haberhauer,Jandl und viele weitere.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
Sturma

Moderator

Beiträge: 1209
Anmeldedatum: 12.06.2007
Wohnort: Parma, Italien
Beitrag Aw.: Lahnenregister online. Verfasst am: 16.01.2015, 19:37    
  Antworten mit Zitat      
Lieber Mario,

in den Grundbüchern kann man manchmal bei den späteren Einträgen Angaben zu der Größe der Ackerfläche finden. Aufschluss über die relative Größe gibt aber oft die Position in den alten Grundbüchern. Erbgricht immer am Anfang, dann die Nahrungen oder Gründe. mehr oder weniger alle von ähnlicher Größe, dann die Gärtler, Kleingärtler etc.

Hier noch ein interessanter link: http://bmsj.eu/index.php?option=com_content&task=view&id=554&Itemid=3&lang=de

Ich bin mir noch nicht ganz klar darüber, welche Angaben tatsächlich gemacht wurden. Da sind in der ersten Spalte die Stücke erwähnt, dann die Klassen, wobei ich nicht weiß, was die erste Abkürzung bedeutet, Mark? Dann heißt es ja wohl 8tl (Achtel). Am Ende des Dorfes werden dann die Flächen in Lahnen und 8tl Lahnen umgerechnet, wobei man hier auch wieder wissen müsste, wie groß eine Lahne zu der Zeit war, ob es überhaupt ein fixes Mass war oder noch der alten Einteilung folgte, nämlich, dass eine Lahne so groß war, dass eine Familie davon leben konnte. In Anhängigkeit zur Bodengüte waren daher die Lahnen unterschiedlich groß.

Ich nehme an, dass irgendwer sich darüber schon mal ausgelassen hat, aber wer? Es gibt bestimmt ein schlaues Buch.....

Im Register werden ja auch díe Städte erfasst, damit auch die Handwerker (sehr aufschlussreich) und die Juden.

Es bleibt also interessant.
_________________
Herzliche Grüße

Jürgen (Sturma)

Moderator für Hohenstadt, Müglitz und Umgebung
Ortsberichterstatter für Ohrnes und Rippau
www.sturma-online.de
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen
Felkl

Foren-Profi

Beiträge: 192
Anmeldedatum: 02.06.2010
Wohnort: Nordschwaben
Beitrag Aw.: Lahnenregister online. Verfasst am: 16.01.2015, 19:52    
  Antworten mit Zitat      
Hallo Jürgen, vielen Dank für deine Antwort. Die neueren Verschreibungen sehe ich mir selten an, da im 19. Jahrhundert schon alle meine Vorfahren in Gebieten um Rothmühl lebten, die nicht zu den digitalisierten Herrschaften gehören Großes Lächeln Vlt. lohnt aber nach deiner Beschreibung doch ein Blick in die späteren Bücher. Grundsätzlich stelle ich mir die Frage, ob bei den Ackergrößen alle Besitzungen aufgeführt werden oder nur die, welche von der Herrschaft als Leibgedinge ausgegeben sind. Ich denke es ist aber auch das freie Eigen mit eingerechnet, sofern es das überhaupt im Schönhengstgau flächendeckender gab. Ich weiß nur aus der Bayerischen Geschichte, dass weit über 90 Prozent der Bauern nur als "Mieter" auf den Höfen saßen, die ja eigtl der Herrschaft zu Eigen waren. Bei "M" würde ich auf "Metzen" tippen, die Achtel als Untereinheit.
_________________
Mein Großvater kam aus Rothmühl, suche die Namen Felkl,Liebig,Drescher,Haupt,Schuppler,Vetter,Haberhauer,Jandl und viele weitere.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
Sturma

Moderator

Beiträge: 1209
Anmeldedatum: 12.06.2007
Wohnort: Parma, Italien
Beitrag Aw.: Lahnenregister online. Verfasst am: 16.01.2015, 20:56    
  Antworten mit Zitat      
Guten Aben Mario,

im Schönhengst haben wir eine besondere Situation. Die Bauern waren frei und so auch ihr Eigentum, das sie (mit Bewilligung der Herrschaft) auch verkaufen konnten. Sie waren weder leibeigen noch erbuntertänig und mussten nur den Zins für ihr Land und die darauf lastenden Abgaben zahlen.
In den Registern sind alle Besitzenden aufgeführt, soweit ich weiß.
Es wäre zu prüfen, ob das für den ganten Schonhengst zutrifft, zumindest aber für die kolonisierten Teile und es müsste auch für andere kolonisierte Landstriche der Böhmisch-Mährischen Höhe zutreffen.
_________________
Herzliche Grüße

Jürgen (Sturma)

Moderator für Hohenstadt, Müglitz und Umgebung
Ortsberichterstatter für Ohrnes und Rippau
www.sturma-online.de
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen
Langer Theodor

Foren-Profi

Beiträge: 465
Anmeldedatum: 12.01.2008
Wohnort: Bayerisch Schwaben
Beitrag Aw.: Lahnenregister online. Verfasst am: 17.01.2015, 10:32    
  Antworten mit Zitat      
Hallo,
es werden ja teils auch die Vorbesitzer angegeben. Dabei scheint es mir aber so, dass nicht der vorherige Besitzer, sondern der Besitzer im Jahr (1657) der Erstellung des ersten Lahnenregisters angegeben ist.
Z.B. ist als Besitzer des Erbgerichts in Pohler Paul Schneider aufgeführt, als Vorbesitzer ist der hier im Forum schon mehrfach behandelte Lorenz Schneider angegeben. Der Erbrichter Anfang der 1660er Jahre hieß jedoch Georg Schneider.
Paul Schneider hat das Erbgericht also nicht, wie man zunächst vermuten würde von Lorenz, sondern von Georg Schneider übernommen.
Ob es sich bei Paul Schneider um den Sohn des Lorenz handelt, der bei seiner Hochzeit am 14.10.1658 mit der Mährisch Trübauer Tuchmacherstochter Elisabeth Hekele als Schuhmacher bezeichnet wird, oder um einen Sohn des Georg Schneider, bleibt zunächst aber immer noch unklar.
Viele Grüße
LT
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
Sturma

Moderator

Beiträge: 1209
Anmeldedatum: 12.06.2007
Wohnort: Parma, Italien
Beitrag Aw.: Lahnenregister online. Verfasst am: 17.01.2015, 10:45    
  Antworten mit Zitat      
Guten Morgen,

das Lahnenregister fußt auf der Erhebung von 1657. Bei abweichenden Besitzernamen (im Vergleich zur ersten Erhebung) wurde zusätzlich auch der Besitzer aus der ersten Erhebung genannt. Das Lahnenregister erfasst die dazwischenliegenden Besitzerwechsel natürlich nicht. Es handelt sich also bei den genannten Besitzern von 1657 nicht zwingend um die direkten Vorbesitzer. Man kann das mit den Grundbüchern überprüfen, wenn sie denn erhalten sind. Allerdings ist das Lahnenregister wohl besonders für solche Orte interessant wo sich die Grundbücher aus dem 17. Jahrhundert nicht erhalten haben. Man muss sich über die Art der Quelle und was sie tatsächlich an Daten bereitstellt sehr genau im Klaren sein.

Eine kurze Beschreibung und Anleitung gibt es hier: http://juergen-sturma.de/styled-31/styled-21/styled-23/index.html
_________________
Herzliche Grüße

Jürgen (Sturma)

Moderator für Hohenstadt, Müglitz und Umgebung
Ortsberichterstatter für Ohrnes und Rippau
www.sturma-online.de
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen
Felkl

Foren-Profi

Beiträge: 192
Anmeldedatum: 02.06.2010
Wohnort: Nordschwaben
Beitrag Aw.: Lahnenregister online. Verfasst am: 18.01.2015, 22:03    
  Antworten mit Zitat      
Lieber Jürgen,

vielen Dank noch für deine interessanten Infos. Es ist interessant,dass man die Vorbesitzer auf das Jahr 1657 datieren kann. Das ist auch plausibel, ich habe einige Höfe in Hermersdorf "geprüft" und die Besitzer mit den im Grundbuch aufgeführten verglichen.
Bei den "M" (vermutlich Metzen) und "8tl"-Kürzungen und den Angaben in der 1., 2. und 3. Klasse gibt es gewisse Regelmäßigkeiten. Teilweise werden zum Beispiel die Größenangaben in der 2. und 3. Klasse genau aufgeteilt oder im Verhältnis 1:2 angegeben. Ich denke dass sich die Klassenangaben auf die Bodengüte beziehen. Die Angaben hat man aber wohl relativ stark vereinheitlicht und in die Gesamtmenge der Besitzungen in den oben genannten Verhältnissen auf die Klassen aufgeteilt.
_________________
Mein Großvater kam aus Rothmühl, suche die Namen Felkl,Liebig,Drescher,Haupt,Schuppler,Vetter,Haberhauer,Jandl und viele weitere.
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen
Sturma

Moderator

Beiträge: 1209
Anmeldedatum: 12.06.2007
Wohnort: Parma, Italien
Beitrag Aw.: Lahnenregister online. Verfasst am: 18.01.2015, 22:57    
  Antworten mit Zitat      
Guten Abend Mario,

klar, ich denke auch, dass die Klassen die Bodengüte angeben. Das wird deutlich, wenn man sich z.B. die Orte mit den guten Böden anschaut und dann die, die im Bergland liegen. Wolledorf in der Marchebene hat fast nur Böden 1. Klasse, Quittein hat Anteile an der Ebene und dem Bergland und daher Böden aller Klassen und Ohrnes im Bergland nur Böden 3. Klasse.
Solche Klasseneinteilungen kenne ich auch aus anderen Katastern.
Es sind Metzen und 8tel Metzen. Am Ende des Dorfes ist eine Zusammenfassung. Wenn man das mal nachrechnet kommt man drauf.

Interessant ist, dass auch für Besitzer ohne Acker ein 8tel-Wert angegeben wird (soweit wie ich sehen konnte sind es 2/4 8tel), also wird das Haus mit einer Landmenge von 2/4 = 1/8 8tel = 1/64 Metze verglichen, um die Steuer festzusetzen.

Ich habe auch mal ganz grob die "Betriebsgrößen" verglichen. Zumindest was Ohrnes angeht, stimmen die Angaben im Lahnenregister etwa mit den späteren Betriebsgrößen überein. Ich denke aber, dass das überall so sein wird.
_________________
Herzliche Grüße

Jürgen (Sturma)

Moderator für Hohenstadt, Müglitz und Umgebung
Ortsberichterstatter für Ohrnes und Rippau
www.sturma-online.de
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen
Jürgen

Foren-Profi

Beiträge: 101
Anmeldedatum: 23.02.2011
Wohnort: Edingen, bei Heidelberg
Beitrag Aw.: Lahnenregister online. Verfasst am: 20.01.2015, 14:14    
  Antworten mit Zitat      
Hallo,

vielen Dank für den Link, jetzt konnte ich meine Ahnen für Reichenau doch noch etwas weiter rückverfolgen.
Meine Frage ist jetzt, gibt es so etwas auch für die Herrschaft Liechtenstein, z.B. die Orte Landskron / Königsfeld /Klein-Hermigsdorf?

Viele Grüße
Jürgen (Tschöpl)
_________________
Bin auf der Suche nach allen
- Tschöpl, Tschöpel, Tschepl, Tschepel, Tczepl, Czepl, Czepel, Czeppl (Königsfeld, Klein-Hermigsd., Kunzend., Ranigsd., Reichenau...)
- Seewald (Mähr. Hermersd.), Petter (Laubend.), Kössler (Nikl), Prochaska (Mändrik)
Private Nachricht senden Benutzer-Profile anzeigen


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Seite 1 von 4 .:. Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
SCHÖNHENGST Foren-Übersicht » Hohenstadt, Müglitz und Umgebung
.

 

 






Copyright 2002-2003 Vereor Studios. Powered by pHpBB. Copyright pHpBBGroup





Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 2561